Springe zum Inhalt

Lachende Frankforter

Seit 1992 feiern wir das Ende der närrischen Saison mit unserem Heringsessen und der damit verbundenen Beerdigung der Fastnacht im Bürgerhaus Bornheim. Durch das Programm führte von Anfang an unser Mitglied Karl Oertl. Die Beerdigungszeremonie, bei der die Saison endgültig beerdigt wird, wird durch Karl in der Person vom „Parrer Kall“ zelebriert.

In der Saison 1997/98 wurde der erste Orden „De lachende Frankforter“durch unseren Verein vergeben. Die Idee hierzu stammte von Karl Oertl.

Diese Auszeichnung erhält jedes Jahr eine Person, die den grauen Alltag durch Spaß, Humor und Frohsinn aufheitert. Die Bilder zu unserem Heringsessen – natürlich mit den PreisträgernInnen – können Sie in der Rubrik „01er-Fotos“ ansehen.

 

Unsere Ordensträger:

Robert Treutel alias „Bodo Bach“, Saison 1997/98
Margit Sponheimer, Saison 1998/1999
Rainer Bange, Saison 1999/2000
Heinz Schenk, Saison 2000/2001
Gaby Reichardt, Saison 2001/2002
Johannes Scherer (Hit-Radio FFH), Saison 2002/2003
Franziska Reichenbacher, „Die Lotto-Fee“ der ARD und Karl Oertl, Saison 2003/2004
Prof. Claus Helmer, Saison 2004/2005
Sabine Schneider und Horst Westenberger, Saison 2005/2006
Susanne Fröhlich, Saison 2006/2007
Frank Lehmann, Saison 2007/2008
Volkstheater Liesel Christ & Wolfgang Kaus, Saison 2008/2009
Gerdas kleine Weltbühne, Saison 2009/2010
Corinna Kuhn (01er) und Silvia Stenger (Hit-Radio FFH), 2010/11
Franz Lambert (Organist) und Karl-Heinz „Charly“ Körbel (Eintracht Frankfurt), 2011/12
Petra Roth (ehem. Oberbürgermeisterin von Frankfurt, 2012/13 (Verleihung auf unserer 111-Jahr Feier)
Manfred Günther (01er, Regisseur unserer Sitzungen), 2012/13 (Verleihung auf unserer 111-Jahr Feier)
Jörg Bombach (Wellenchef von HR3), 2012/13
Jürgen Grabowski, Thomas Berthold & Bernd Nickel (beide Eintracht Frankfurt), 2013/14
Steffi Jones (Frankfurter Fussballspielerin) , 2014/15
Sylvia Hoffman (Regisseurin „Tatort“ vom HR, Drehbuchautorin), 2015/16
Reiner Weissbecker, Frankfurter Mundartdichter, 2016/17